Abweichende Lieferadressen in der Sage 100 Warenwirtschaft

Unter den Anwendern der Sage 100 gibt es immer wieder unterschiedliche Meinungen zur Arbeit mit abweichenden Lieferadressen im Verkaufsbereich. In diesem Blogeintrag möchte ich Ihnen die Anlage von abweichenden Lieferadressen erläutern und zeigen, wo diese Lieferadressen im Beleg ausgewählt und im Ausdruck dargestellt werden können.

 

Anlage von abweichenden Lieferadressen

Sie können eine abweichende Lieferadresse in den Stammdaten zum Kunden hinterlegen. Wählen Sie dazu über das Burger-Menü die Option Lieferadresse. Um eine neue Lieferadresse einzugeben wählen Sie Neu:

Sie können im nachfolgenden Dialog wählen, ob Sie eine neue Adresse anlegen wollen oder auf eine bestehende Adresse verweisen wollen:

Bei der Anlage einer neuen Adresse geben Sie zuerst den Matchcode der neuen Adresse und dann die eigentlichen Adressdaten sowie die Kommunikations- und sonstigen Daten an:

Wenn Sie die Besteuerung nach Lieferadresse vornehmen wollen, so muss diese abweichende Adresse schon als Kunde angelegt sein. Die Besteuerung nach Lieferadresse ist z.B. anzuwenden, wenn die Rechnung ins Inland, die eigentliche Lieferung aber  in die EU oder ins Ausland geht.

Die Anlage einer abweichenden Lieferanschrift kann nach der Kundenauswahl in der Belegerfassung Verkauf über das Menü Abweichende Lieferanschrift eingegeben werden:

Die Anlage ist identisch mit der Anlage im Kundenstamm.

Auswahl der abweichenden Lieferanschrift

In der Belegerfassung können Sie im Bereich der Lieferadresse aus den zuvor angelegten Lieferadressen wählen:

Eine manuelle Eingabe der Adresse ist in diesen Feldern auch möglich, jedoch werden die Daten nur im Beleg und nicht in den Stammdaten gespeichert.

Darstellung der abweichenden Lieferanschrift in den Belegarten

Die abweichende Lieferanschrift wird in den Belegen angedruckt.

Beispiel Angebot/Auftragsbestätigung/Rechnung/Gutschrift(`/Sofortauftrag

 

Beispiel Lieferschein/Rücklieferschein

Darstellung der abweichende Lieferanschrift im Adressenstamm

Die abweichende Lieferanschrift wird als Adresse in der Sage 100 gespeichert. Es gibt keinen Kontokorrentverweis und keine Belege in der Sammelmappe zur Adresse. Im Burger-Menu können Sie über Extras – Verwendungsnachweis erkennen, zu welchem Kontokorrent die aktuelle Adresse als Lieferanschrift hinterlegt ist:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.