Länderkürzel erweitern

Eine Vielzahl von Anfragen zur Sage 100 beziehen sich aktuell auf die Auswahl der Länderkürzel Umsatzsteuer im Bereich der Stammdaten zum Kunden oder Lieferanten. Vielen Anwender suchen ein bestimmtes EU-Land und können es in der Aufstellung der vorhandenen EU-Länder in ihrer Applikation nicht finden: In der Sage 100 unterscheiden wir zwischen den Länderkennzeichen bei der[…]

Sage 100 Version 9.0 ist da – Rechnungswesen

In diesem Blogeintrag möchte ich Ihnen die Neuerungen der Sage 100 Version 9.0 erläutern. Schon nach wenigen Tagen mit der neuen Version wird sichtbar, dass eine Menge „kleinerer Neuerungen“ und deren Vorteile  die Arbeit mit dem Rechnungswesen erleichtert. Nicht alle Neuerungen kann ich hier beschreiben, denn nicht alle werden immer sofort sichtbar.

Sage 100 Version 9 ist da

Pünktlich zum vorgesehenen Termin Ende Juni 2020 ist die Version 9.0 der Sage 100 verfügbar. Ein erster Blick in die neue Version soll hier die Neuerungen beschreiben und zeigen, an welchen Stellen Veränderungen vorgenommen wurden, was verbessert wurde und wo ich vielleicht ein wenig mehr von dieser Version erwartet habe. Das schnelle Fazit daher gleich vorweg: Viele Änderungen sind im Systembereich und liegen eher im Hintergrund, zeigen aber deutlich, in welche Richtung sich die Sage 100 entwickelt. Insbesondere die immer fortschreitende Ablösung der Access-Masken und die Änderung auf Access 2019 für einige ältere Eingabeformulare zeigt, dass Sage hier den Schwachpunkt Access 2013 ablöst.

Jetzt muss es schnell gehen – die Mehrwertsteuer in Deutschland ab 1. Juli 2020

Sicher wurden auch Sie am letzten Donnerstag von der Ankündigung der Änderung zur Mehrwertsteuer in Deutschland zum 1. Juli 2020 in den Medien überrascht. Nachdem Sie sicher als Verbraucher in Deutschland dieser Ankündigung etwas Positives abgewinnen können, schlägt auch ihr „Buchhalterherz“  etwas höher. Was wird in der Buchhaltung passieren, welche Auswirkungen wird es auf die Geschäftspolitik haben, und was muss nun in der Software umgestellt werden. Anwender der Sage Office Line, die schon 2006 mit der Software gearbeitet haben, kennen sicher das Prozedere einer Mehrwertsteuerumstellung und wissen, dass es ein wenig mehr als nur das Ändern der Zahlen von 19% auf 16% bzw. 7% auf 5% ist.

Arbeit mit Kontokorrentvorlagen in der Sage 100

Immer mehr Anwender der Sage 100 wechseln nun auf die neuen Masken und fragen daher oftmals nach der Umsetzung von bekannten Programmfunktionen in die neuen Masken. In diesem Blogeintrag möchte ich mich daher mit den Kontokorrentvorlagen beschäftigen und Ihnen zeigen, wie man die Anlage von Kunden und Lieferanten über Vorlagen gestalten kann. Da die Arbeitsweise bei Kunden und Lieferanten identisch ist, werde ich in diesem Blogeintrag auf die Arbeit mit Kundenvorlagen eingehen.

Alternativen zum Excel-Export in der Sage 100

Viele Anwender der Sage 100 übernehmen sehr häufig Daten aus der Sage 100 ins Excel und haben dazu den Excel-Button aus der Druckvorschau aus der Druckvorschau genutzt. Mit den neuen Masken in den Stammdatenbereichen bzw. den Auskünften stellen sie jedoch fest, dass die Übergaben eine Vielzahl von Leerspalten in Excel und auch die Angaben zu Filtern und Seitennummern beinhalten. Die Listen entsprechen dann dem Ausdruck, jedoch ist eine Weiterverarbeitung der Daten in Excel nicht ohne umfangreiche Formatierungsarbeiten möglich. Stellt sich nun also die Frage, welche Alternativen kann man nutzen, um mit den Auskunftsdaten in Excel weiter  arbeiten zu können..

Arbeit mit dem OP-Ausbuchungsassistenten in der Sage 100

Im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten werden Sie sicher ein paar Offene Posten finden, die mit sehr geringem Wert auf der OP-Liste stehen. Diese entstehen in der Regel durch Überzahlungen oder unberechtigter Skontozahlungen des Kunden bzw. Abweichungen bei Lieferantenzahlungen. In diesem Blogeintrag möchte ich Ihnen einen Weg zeigen, wie Sie diese OPs recht schnell finden und gemeinschaftlich mit dem OP-Ausbuchungsassistenten bearbeiten können.

Vorsteuerdifferenzen finden in der Sage 100

In den Unterhaltungen zum Buchen von Eingangsrechnungen und Belegen kam es immer wieder zu Diskussionen, ob  für jeden Vorsteuersatz auch ein eigenes Konto benötigt wird. Natürlich ist es für die Nachvollziehbarkeit einer jeden Buchung ratsam, mit einer Vielzahl von Konten zu arbeiten. Doch warum sollte man jede Buchung im Bereich der Vorsteuer auf verschiedene Konten aufteilen? Alle Vorsteuerkonten haben das gleiche Kennzeichen für die Position in der Umsatzsteuervoranmeldung und auch hier werden die Beträge zusammen ausgewertet.

Das Mutationsprotokoll in der Sage 100

Mit der Verwaltung von Stammdaten in der Sage 100 kommen auch Nachweispflichten für die Änderung von einigen Daten zum Tragen. Entsprechend der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (geregelt in Deutschland über GDPdU) müssen Sie diese Änderungen protokollieren. Das Mutationsprotokoll im Rechnungswesen der Sage 100 zeigt Ihnen diese Änderungen an und protokolliert die Veränderungen bzw. die Anlage dieser relevanten Stammdaten.

Einmalkunden im Rechnungswesen

Die Arbeit mit Einmalkunden bzw. -lieferanten im Rechnungswesen ermöglicht Ihnen die Erfassung von Adressen zum Offenen Posten. Dadurch ist es nicht mehr notwendig, dass sie jeden Kunden oder Lieferanten als solchen erfassen müssen. Ihre Stammdaten werden übersichtlicher – Sie vermeiden die Anlage von Kontokorrentdaten, die sie nur einmalig  für den Zahlungsverkehr oder Mahnwesen benötigen. Im[…]