Druckprozess-Varianten

Die Arbeit mit Druckprozess-Varianten ermöglicht es Ihnen, spezielle Korrespondenzbelege für einzelne Kunden oder Lieferanten bzw. Kunden- oder Lieferantengruppen zu fertigen. Druckprozess-Varianten gibt es nur im Komfortpaket Kommunikation und Belege. Im Standard der Sage 100 stehen Ihnen Formularvarianten zur Verfügung, diese unterscheiden sich in den geringeren Möglichkeiten der Anpassung  innerhalb der Druckprozesse. Über die Anlage und Zuordnung von Druckprozess-Varianten zum Kontokorrent haben Sie die Möglichkeit, neben den Standardformularen, auch zusätzliche Korrespondenzformulare für den Druck bereitzustellen.

Anlage von Druckprozess-Varianten

Die Anlage der Druckprozess Variante erfolgt über die  Symbolleiste unter Warenwirtschaft – Verkauf (ab Version 8.0.1) bzw. Grundlagen Warenwirtschaft – Auftragsbearbeitung (ältere Versionen): Sie können hier beliebig viele Varianten erstellen, wobei der Schlüssel aus max. 10 Zeichen bestehen kann und die Bezeichnung aus 50 Zeichen.

Drucksteuerung 5

Die Zuordnung der Druckprozess-Variante erfolgt beim Kunden bzw. Lieferanten.

Drucksteuerung 7 Drucksteuerung 6

Zuordnung Druckprozesse

Die Zuordnung der Varianten zu den Druckprozessen können Sie im Bereich Druckprozesse definieren vornehmen.  Wählen Sie im Geltungsbereich Nur für aktuelle Mandanten aus, so können Sie einem Druckprozess eine spezielle Varianten zuordnen.

Variante 1

Umfangreiche Informationen zur Anlage von Druckprozessen finden Sie im Blogeintrag Druckprozesse mit dem Komfortpaket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.