Dynamische Stücklisten in der Sage 100

Die Arbeit mit Stücklisten in der Sage 100 kann recht vielfältig gestaltet werden. Sie können Produktions- und Handelsstücklisten einrichten und mit der Projektverwaltung auch Leistungsstücklisten festlegen. Im heutigen Blogeintrag möchte ich Ihnen die Möglichkeiten von dynamischen Stücklisten erläutern, einer Handelsstückliste, die in den Stammdaten konfiguriert wurde und im Verkaufsbeleg entsprechend der aktuellen Gegebenheit verändert und angepasst werden kann. Diese Möglichkeit ist im Standard der Sage 100 enthalten, und kann Ihnen die Möglichkeit aufzeigen, nicht immer neue Stücklisten anzulegen zu müssen.

Problemstellung

Sie haben in den Stammdaten eine Handelsstückliste mit 3 Artikeln hinterlegt. In einem Kundenauftrag soll diese Stückliste verwendet werden, jedoch soll ein Stücklistenelement gegen einen anderen Artikel ausgetauscht werden.

Stücklistenanlage

Sie legen in den Stammdaten zum Artikel eine Handelsstückliste an. Entsprechend der Vorgaben zu dieser Art von Stücklisten haben Sie keine Lagerführung und diese Stückliste nimmt nicht am Bestellwesen teil. Sie können die Sortierreihenfolge im Stammsatz festlegen und auch andere Stücklisten als Elemente zu einer Stückliste aufnehmen (verschachtelte Stücklisten):

Über das Burgermenü zum Artikel kann die Stückliste berechnet werden:

Stückliste im Verkaufsbeleg ändern

Im Verkaufsbeleg fügen Sie diese Stückliste als Artikel ein. Jede Belegart im Verkauf wird unterstützt:

Über das Burger-Menü Position verwalten – Stückliste gelangen Sie in die Positionsdetails der Stückliste. Sie sehen die Aufstellung der Mengen und Preise je Stücklistenelement und der gesamten Stückliste. Hier entscheiden Sie auch, ob die Stückliste angedruckt werden soll oder nicht:

Sie können im Bereich Komponenten der Stückliste in die Bearbeitung der Stücklistenbestandteile verzweigen:

Neben der Bezeichnung und der Menge ist es auch möglich den Lagerort und den Preis für die Roherlösermittlung (hier kalkulatorischer EK) zu verändern.

Über den Button Optionen oder der rechten Maustaste auf einer der Elemente haben Sie die Möglichkeit ein weiteres Element in die Stückliste für diese Position aufzunehmen oder zu löschen. Diese Änderung wirkt sich nur für die aktuelle Artikelposition in diesem Beleg (ggf. auch daraus entwickelten Folgebelegen), nicht jedoch für den Stammdatenbereich der Stückliste aus.

Wenn Sie ein Element löschen, so wird diese Stückliste verändert – Sie können auch einen anderen Artikel als Stücklistenelement hinzufügen:

      

Mit OK übernehmen Sie die Änderung und gelangen damit wieder in die Positionsdetails.  Mit dem Austausch eines Elementes wird der Gesamtpreis der Stückliste neu berechnet und aktualisiert.

Im Ausdruck der Stückliste wird nun das neue Element angezeigt:

Auswirkungen der Änderungen

Mit der Übernahme der Position in einen Folgebeleg (z.B. Auftragsbestätigung in Lieferschein) werden auch die Stücklistenelemente aus dem Ursprungsbeleg übernommen.  Die Statistiken werden, wie bei anderen Handelsstücklisten, auf den Unterartikel geführt und beinhalten nun den neuen Artikel. Änderungen in den Stammdaten werden nicht vorgenommen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.