Länderkürzel erweitern

Eine Vielzahl von Anfragen zur Sage 100 beziehen sich aktuell auf die Auswahl der Länderkürzel Umsatzsteuer im Bereich der Stammdaten zum Kunden oder Lieferanten. Vielen Anwender suchen ein bestimmtes EU-Land und können es in der Aufstellung der vorhandenen EU-Länder in ihrer Applikation nicht finden:

Länderkürzel EU

In der Sage 100 unterscheiden wir zwischen den Länderkennzeichen bei der Eingabe der Adresse und den Länderkürzeln bei den EU-Steuerangaben.

Länderkennzeichen Adresse

Die Kürzel für die Adresse werden in den Grundlagen -> Konstanten und hier im Bereich der Länderkennzeichen hinterlegt. Diese dienen ausschließlich der Angabe zur Adresse. Über dieses Kennzeichen kann man in der Sage 100 individuelle Adressformatierungen vornehmen. Somit wäre es möglich, dass man z.B.  bei  Adressen aus Großbritannien die Postleitzahl hinter die Ortsbezeichnung stellen kann.

Bei der Eingabe der Adresse können diese ausgewählt werden. Länderkennzeichen werden nicht zwischen EU- und Nicht-EU unterschieden.

Länderkürzel EU

Die Hinterlegung für die EU-Steuerangaben erfolgt im Rechnungswesen und in der Warenwirtschaft in den Grundlagen – Umsatzsteuer im Bereich der Lieferschwellen.

Wollen Sie ein weiteres Land in die Liste der EU-Länder aufnehmen, so geben Sie das Länderkennzeichen und die Lieferschwelle ein. Anschließend steht Ihnen dieses Land auch in der Auswahl der EU-Länder in den Stammdaten zur Verfügung. Genauere Lieferschwellenangaben erhalten Sie beim Finanzamt, diese werden jedoch nur zur Information hinterlegt.

Beachten Sie noch folgende allgemeine Hinweise:

  • durch ein Update der Sage 100 werden die Angaben zu den Ländern oder  Lieferschwelle weder ergänzt noch geändert
  • Änderungen in diesem Bereich stehen erst nach einem Neustart der Masken zu den Kunden- bzw. Lieferantenstammdaten zur Verfügung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.