Saldenvortrag im Rechnungswesen

Ein neues Geschäftsjahr beginnt und damit auch die Fragen, wann und wie wir der Saldenvortrag im Rechnungswesen vorgenommen. In diesem Blogeintrag möchte ich Ihnen ein paar Hinweise dazu geben. Ist das Rechnungswesen richtig eingerichtet, so kann hier kaum ein Fehler passieren, aber Sie können sich die Arbeit in manchen Aspekten erleichtern.

Grundsätze

  • Saldenvorträge können nur erfolgen, wenn das neue Geschäftsjahr angelegt wurde – siehe dazu auch den Blogeintrag Geschäftsjahr anlegen.
  • Saldenvorträge können beliebig oft vorgenommen werden – es werden die Differenzen als neue Buchungen übergeben.
  • Offene Posten werden nicht per Saldenvortrag in das neue Geschäftsjahr übernommen – diese sind im Gegensatz zum Kontokorrent immer jahresübergreifend.

Wann sollte man den Saldenvortrag vornehmen?

Jeder Buchhalter wird sicher seine eigenen Vorgaben für einen Saldenvortrag haben. In der Sage 100 können Sie zu jedem Zeitpunkt einen Saldenvortrag vornehmen. Zu empfehlen wäre eine Übergabe der Daten mit dem Wechsel des Geschäftsjahres. Auch wenn Sie noch Buchungen im alten Geschäftsjahr vornehmen werden, können Sie mit einem Saldenvortrag die wesentlichen Buchhaltungsdaten bereits übertragen. Insbesondere Kontokorrente und Finanzkonten sollten zum Beginn des Geschäftsjahres sofort übernommen werden.

Konten für den Saldenvortrag

Die Sachkonten – welche als Gegenkonten der Saldenvortragsbuchungen herangezogen werden  – legen Sie im Bereich der Festkonten Diverse an.

Saldovortrag 3

Jahresabschluss – Saldenvortrag

Sie rufen diesen Menüpunkt im alten Geschäftsjahr auf und übergeben die Werte an das neue Geschäftsjahr. Im Auswahldialog stellen Sie die richtigen Werte für die Übergabe ein:

Als Buchungsdatum empfiehlt sich der 1. Tag des neuen Geschäftsjahres. Auf Kontenblättern werden die Buchungen nach Buchungsdatum aufgelistet, daher würden die Kontenblätter bei dem Datum immer mit dem Saldenvortrag beginnen, was die Lesbarkeit eines Kontenblattes erhöht. Als Buchungsperiode wird die 1. Periode des neuen Geschäftsjahres vorgeschlagen. Vergeben sie eine Belegnummer – diese wird für alle  Buchungen vergeben, auch ohne Belegnummer kann ein Saldenvortrag erfolgen.

Saldenvortrag 1

Die Auswahl der Bereiche zum Saldenvortrag ist sicher vom Zeitpunkt der Übergabe abhängig, kann aber mit jedem Saldenvortrag neu gewählt werden. Kunden und Lieferanten, sowie Anlagen sollten möglichst zum Beginn des Geschäftsjahres übergeben werden. Wenn Sie Bilanzkonten wählen, so können Sie im unteren Bereich der Maske eine weitere Eingrenzung vornehmen:

Saldenvortrag 2

Wenn Sie nur Finanzkonten aus der Menge der Bilanzkonten übernehmen wollen, so aktivieren Sie das Kennzeichen. Des Weiteren können Sie entscheiden, ob Sie nur Bilanzkonten mit Abstimmkennzeichen (Akz)  beim Saldenvortrag berücksichtigen wollen.

Die Auswahl der Kostenstellen/Kostenarten und Kostenträger/Kostenarten beziehen sich auf die Teilnahme der Saldenvortragskonten an der Kostenrechnung. Wenn diese an der Kostenrechnung teilnehmen, so werden die Werte übernommen, wenn Sie diese Option wählen.

Mit OK werden die Salden übernommen.

Buchungen

Mit dem Saldenvortrag wird in der Buchungserfassung des neuen Geschäftsjahres eine Sitzung mit der Bezeichnung Automatischer Saldovortrag angelegt.

Saldenvortrag 4

Saldenvortragsbuchungen sind verarbeitet. Diese Buchungen können Sie nicht bearbeiten – aber löschen. Beachten Sie, dass gelöschte Buchungen mit einem neuen Saldenvortrag wieder übernommen werden.

Manuelle Saldenvorträge

Gerade zu Beginn der Arbeit mit dem Rechnungswesen sind manuelle Saldenvorträge notwendig. Natürlich können Sie diese Buchungen in jeder Sitzung auch manuell vornehmen.  Nutzen Sie die Möglichkeit nur zu diesem Zeitpunkt und nicht in der laufenden Buchhaltung, da ggf. die Abschlusssalden nicht mit den Anfangssalden übereinstimmen. Wenn Sie einen manuellen Saldenvortrag vorgenommen haben und anschließend den automatischen Saldenvortrag anstoßen, so werden nur die Differenzen übertragen. Im Programm werden die manuellen Saldenvorträge auch bei den automatischen Saldenvorträgen berücksichtigt. Keine Werte werden doppelt im neuen Geschäftsjahr übernommen.

Supportanfrage

Wie kann man ständig den Saldenvortrag vornehmen und trotzdem nach der Bilanzierung nur eine Saldenvortragsbuchung pro Konto auf dem Kontenblatt haben?

Wenn die Bilanzerstellung abgeschlossen ist, so könnte man die Sitzungen des automatischen Saldenvortrags löschen und den Saldenvortrag aus dem alten Geschäftsjahr nochmal vornehmen. Somit haben Sie nur 1 Buchung je Konto.

2 thoughts on “Saldenvortrag im Rechnungswesen

  • Wir haben mit Sage100 am 01.10.2018 gestartet. Wie handhabe ich Saldovorträge manuell auf Sammelkonten wie z.B. S1100 oder S1510? Dort erhalte ich jeweils die Meldung:
    Konto S1510 ist ein Sammelkonto und darf nicht manuell bebucht werden.
    Wie muss ich da vorgehen?
    Besten Dank für Ihre wertvollen Tipps.

    • Hallo, Frau Hofer,
      ich vermute einmal, dass das Konto S1510 in Ihrem Kontenplan ein Anlagekonto ist. Somit können Sie nur einen Saldenvortrag über die Anlagen selbst machen und nicht gegen das Sammelkonto direkt. Wenn Sie ohne Anlagenbuchhaltung arbeiten, so schauen Sie bitte bei den Grundlagen – Festkonten – Sammelkonten Register Anlagenbuchhaltung nach und löschen ggf. diese Sammelkonten aus der Übersicht. Viele Grüße Jörn Lange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.